Dagoberta e. V.
Wir erobern die Welt...                   

Wie alles anfing

Sommer 1999 war Deutschland im Aktienfieber. Aktien galten als der Weg zum schnellen Reichtum. Aktien waren das Gesprächsthema in der Mittagspause, am Stammtisch, zu Hause vor dem Fernseher und beim Friseur. Auch Frauen wurden neugierig.

Sie begannen nachzudenken ob das Sparbuch noch die richtige Anlageform für ihr Geld sei und ob frau es nicht einmal mit Aktien versuchen sollte? Aber wie? Aber wo?


Da kam der Artikel in der Ludwigsburger Kreiszeitung wie gerufen: „Frauen stürmen die Börse. Investmentclub etabliert sich auch in Ludwigsburg“. Genau! Das war das Signal, auf das viele gewartet hatten.


Die Frauen die an diesem Juniabend gekommen waren, hatten viele Fragen. Irmtraud Potkowski und Andrea Sauter von der Finanzmanufaktur, versuchten, alle Fragen zu beantworten. Der Abend wurde lang, die Begeisterung war gross. Es wurden mehrere Gruppen gegründet mit so klangvollen Namen wie Dagoberta, Money Penny, Pecunia, Daxies, Finanzas.  Jede Gruppe bildete für sich eine eigene Gesellschaft bürgerlichen Rechts, gestaltete ihre Verträge individuell  und eröffnete ihr eigenes Depot.

Immer neue Interessentinnen wollten bei der Dagoberta einsteigen, sodass im Frühling 2000 weitere Gruppen mit so klangvollen Namen wie Spekulatia und Fortuna hinzukamen. Für die vielen organisatorischen Aufgaben wurde ein Dachverband gegründet mit dem Namen Dagoberta.

Heute 13 Jahre nach der Gründung gibt es 100 aktive Dagobertas, Frauen im Alter zwischen 28 und 75 Jahren, mit verschiedensten beruflichen und familiären Hintergründen, mit mehr oder weniger Erfahrung in wirtschaftlichen Themen und Aktieninvestments.

Die Gruppen treffen sich einmal im Monat, um über ihr gemeinsames Depot zu sprechen. Jede Aktien hat eine Patin welche sie beobachtet und Informationen sammelt, die sie dann präsentiert.

Dann wird  die Charttechnik und die Kennzahlen der Aktie  besprochen. Zum Schluss wird demokratisch abgestimmt ob eine Aktie ge- oder verkauft wird.

Die Entscheidung  steht somit auf vielen verschiedenen Informationsquellen.